Qi Xing Wu Shu

Die Kampfkunst des Qi Xing Wushu (7-Sterne-Wushu) wurde speziell für Kinder und Jugendliche aus sieben verschiedenen traditionellen chinesischen Kampfkünsten zusammengestellt und unter didaktischen Gesichtspunkten strukturiert – man könnte auch sagen, auf europäische Verhältnisse angepasst, um den jungen Sportlern überschaubare Lernschritte und entsprechende Prüfungen und Graduierungen bieten zu können.

Wie das Shao Lin Quan bietet auch das Qi Xing Wushu neben dem Erlernen von Konzentration, Koordination und Kontemplation eine Vielzahl von Techniken mit Händen und Beinen, mit Hebeln und Würfen – und auch mit traditionellen Waffen (Langstock, Säbel, Schwert und Fächer).

Tui Zhang ist die Zweikampfform, die zum Qi Xing Wushu gehört. Die Schüler*innen dürfen weder schlagen, noch treten – sie treffen nur mit der flachen Hand am Oberkörper des Partners, der versucht, dem Treffer auszuweichen oder ihn weich aufzunehmen. Auch Fassen ist verboten.

Diese sehr kindgerechte Wettkampfform trainiert den Kontakt zum Partner, nimmt die Angst und steigert so das Selbstbewusstsein. Tui Zhang bereitet auf den Kampf vor – im sportlichen Wettkampf wie im täglichen Leben.

 

Das Training findet nur außerhalb der Schulferien statt.

Montag – 17.00 bis 18.45 Uhr Basis- und Formentraining
Mittwoch – 17.00 bis 18.45 Uhr Basis- und Waffentraining derzeit: Langstock und Fächer
Freitag – 17.00 bis 18.45 Uhr Selbstverteidigung und Tui Zhang
Dieser Trainingstermin ist geeignet für ein erstes Probetraining!

Der Theorieunterricht findet anlässlich der Oster- und/oder Sommerakademien statt und im Winterhalbjahr im Rahmen der Prüfungsvorbereitungen.